Montag, 15. Oktober 2018
Notruf: 112

facebook iconinstagram icontwitter

Rauchmelder retten Leben!

Die Rauchmelderpflicht für private Haushalte ist in Deutschland seit 2016 flächendeckend eingeführt. Seit vielen Jahren hatten sich die Feuerwehren sowie die Schornsteinfeger aller Bundesländer aktiv dafür eingesetzt. Unterstützt wurden sie dabei vom gemeinnützigen Forum Brandrauchprävention e.V., das die im Jahr 2000 gegründete Aufklärungskampagne „Rauchmelder retten Leben“ betreibt. Seitdem hat sich die Anzahl der Brandopfer in Deutschland halbiert. Doch noch immer stirbt durchschnittlich täglich ein Mensch bei einem Brand. Daher ist weiterhin Aufklärung zum vorbeugenden Brandschutz, insbesondere zum Umgang mit Rauchmeldern (auch Rauchwarnmelder genannt), nötig. Mitglieder des Forums sind u.a. der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb).

Quelle: Rauchmelder retten Leben

In Niedersachsen besteht die Rauchmelderpflicht für Neu- und Umbauten seit 01.01.2010.

Aber wofür das Ganze?

In Deutschland sterben etwa 500 Menschen an den Folgen eines Wohnungsbrandes. In den meisten Fällen, also zwei Dritte, werden im Schlaf vom Feuer überrascht, da man nachts tief schläft, schläft auch der Geruchssinn tief und fest. Beginnt sich der Rauch bei einem Brand in der Wohnung auszubreiten, bemerkt man dies im Schlaf nicht, somit sterben die meisten Menschen nicht an Verbrennungen, sondern an einer Rauchvergiftung.

Ein bis zwei Atemzüge reichen, um in eine Bewusstlosigkeit zu fallen, die in den Tod übergeht. Der Hörsinn eines Menschen dagegen schläft nie. Ein Rauchmelder rettet so leben, wird er richtig installiert und regelmäßig gewartet, verschafft er Ihnen im Notfall den entscheidenden Vorsprung Ihr Leben und das Ihrer Familie zu retten.

Ein Rauchmelder ist leicht zu installieren mit schrauben in der Wand oder mit Magnethalterungen wie diese hier:

magnethalterrauchmelder

Mit Ihren feinen Sensoren ausgestattet, die Rauchpartikel in der Luft erkennen und so groß wie eine Untertasse sind, reißen die „kleinen“ Lebensretter Sie mit Ihrem Alarm aus dem Schlaf. Dieses geschieht früh genug, damit Sie noch genug Zeit haben Ihre Wohnung zu verlassen und sich in Sicherheit zu begeben.

Sicherlich ist Ihnen schonmal aufgefallen, dass es verschiedene Arten von Rauchmeldern zu kaufen gibt.              

Diese werden in drei Arten voneinander abgegrenzt:

  • Foto-optische Rauchmelder
  • Thermo-optische Rauchmelder
  • Ionisationsrauchmelder

Die am weitesten verbreitete Variante sind die Foto-optischen Rauchmelder oder auch Foto-elektronische Rauchmelder genannt. Wer sich ausführlich um Funktion und unterschiede informieren will, kann dieses hier gerne tun:

Rauchmeldertest.net

Termine

Suchtechniken
19.10.2018 19:00 Uhr
Einsatzabteilung
Einsatzübung FW Krainhagen
24.10.2018 19:00 Uhr
Einsatzabteilung
Hydrantenüberprüfung 2/2
03.11.2018 13:30 Uhr
Einsatzabteilung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden:
Weitere Informationen Ok